Zurück zu Rezepte

Von Werner Becker, Butzbach, Hessen, Deutschland

Fritierter Fisch mit Pommes Frites (engl)

Fish and Chips

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Mehl
80 g Self rising flour (Selbst aufgehendes Mehl)
150 ml Wasser
200 ml Milch
1 leicht verquirltes Ei
2 EL weißer Essig

außerdem

1 kg weißes Fischfleisch (Kabeljau oder die günstigere Alternative Seelachs)
5 große alte Kartoffeln
2 Zitronen
Öl zum Fritieren

Zubereitung:

1.
Für den Teig Mehl sieben und mit dem Salz in eine große Schüssel geben. In der Mitte eine Vertiefung
eindrücken. In einem Rührbecher Wasser, Milch, Ei und Essig verquirlen. Diese Mischung langsam in die Vertiefung
gießen. Mit einem hölzernen Kochlöffel zu einem sehr weichen Teig verarbeiten. Vor Gebrauch 10 Min. stehenlassen.

2.
Fisch vorbereiten, evtl. vorhandene Gräten und Hautreste entfernen. In portionsgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln
schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, dann zu 1 cm dicken Stäbchen für die Chips. Diese bis zum Gebrauch
in Wasser legen.

3.
Öl in einem hohen Kochtopf erhitzen. Chips abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocknen. Anschließend langsam
und in kleinen Mengen ins mäßig heiße Öl tauchen. Bei Mittelhitze 4 min. fritieren, bis sie blaßgolden sind.
Überschüssiges Öl von Küchenpapier gut aufsaugen lassen. Vor dem Servieren Öl wieder erhitzen, die Chips noch
einmal in kleinen Mengen fritieren, bis sie knusprig und goldgelb sind. Abtropfen lassen und zum Fisch servieren.

4.
Hitze des Öls reduzieren. Den Fisch in den Teig eintauchen, bis er gleichmäßig überzogen ist. 4-5 Min. fritieren,
bis der Teigmantel knusprig und goldgelb ist. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
( Man kann natürlich auch eine Friteuse benutzen )

Man reicht Fish und Chips mit Salz, Malzessig und Zitrone.

Info: In England bekommt man Fish und Chips manchmal noch in einer Zeitung eingewickelt.

Zurück zu Rezepte