>home
 
Berühmte Personen
Castles
Geister
Links
Pubs & Clubs
Shopping
Termine
Ausbildung
Gärten
Kunst
Museen
Sehenswertes
Städte
Unterkunft
Diese Seite wurde erstellt mit freundlicher Unterstützung von

GLOUCESTERSHIRE

Wenn man sich die typische Englische Landschaft vorstellt, denkt man möglicherweise sofort an Gloucestershire.

Mit einer großen Geschichte und reich an landwirtschaftlicher Erfahrung bietet Gloucestershire einen einzigartigen Einblick in das traditionelle bäuerliche Leben.

Man sagt, Gloucestershire hätte die meisten verschiedensten geologischen Gebiete in ganz England, womit die Vielfalt der unterschiedlichen Landschaften sowie der der Flora und Fauna die Gloucestershire zu bieten hat erklärt wäre.

   
In Gloucestershire findet man die besten Bespiele, was den Einfluß des Menschen auf die Landschaft seit Uraltenzeiten betrifft. Seit hunderten von Jahren haben die Menschen mit der Landschaft was Landwirtschaft, Waldgebiete und Architektur betrifft, "zusammengearbeitet" und für ihre Bedürfnisse überlegt genutzt.
   
Gloucestershire kann man in viele Gebiete aufteilen, die ihren ganz eigenen Charakter haben. Das wohl bekannteste dieser Gebiete ist das Cotswolds, ein Band von Kalksteinhügeln, die die Hälfte des Counties bedeckten. Die kantigen Steilhänge im Westen verlaufen durch die Mitte des Counties und die Hügel neigen sich langsam in östliche Richtung zum Thamse Tal hin. Die Cotswolds sind international bekannt für ihre Architektur, den malerischen Dörfern mit ihren freundlichen Steinhäusern die in die Täler eingebettet sind. Die Scheunen und die Kirchen, die man auch dort findet, sind mit massiven Strebepfeiler und Ziegelsteindächern gebaut.
Der Royal Forest of Dean ist einer der ältesten Jagtwälder Britanniens mit über 100 quatratkilometer bestehenden Wäldern. Verschwiegene Dörfer säumen die Ränder der Wälder und auf den stillen Lichtungen findet man den Fingerhut unter alten Eichen verborgen. Der Fluß Wye bildet die westliche Grenze mit spektakulären Schluchten und wunderschönen Wäldern.
Das Severn Vale mit seinen saftig Wiesen liegt an den niedrigen Lagen des längsten Flusses Britanniens, der für seine leichten Flutwellen bekannt ist. Häuser, zur Hälfte aus Holz gebaut zeigen es und die sonderbare Einsamkeit der erweiterten Flussmündung ist ein Hafen für tausenden von Jagdvögel, wie Enten und Gänse und für im Wasser watende Vögel.
Das Leadon Valley im Nordwesten von Gloucestershire hat literarisch Verbindungen, einschliessend der einflussreichen Dymock Poeten und ist in seiner eigenen Art Attraktiv. Das Gebiet ist für seinen Darstellung des Frühlings und den wild Osterglocken bekannt.
Iin der Südostecke des Counties gibt es zwei Gebiete mit überfluteten Kiesbecken formen den Cotswold Water Park, ein zunehmend wichtiges Feuchtgebiet, daß ein größeres Wassergebiet bietet als die Norfolk Broads. Das Gebiet ist ein Zentrum für Wassersport, Naturschutz, Wandern, Radfahren und Angeln.
Obwohl 90 % von Gloucestershire Ländlich ist, wollen wir die Städte nicht vergessen. Gloucester ist die Landeshauptstadt, bekannt für ihre Normannische Kathedrale, restaurierten Docks und dem guten Rugby Team.
In der Nähe ist Cheltenham, eine Kurstadt bekannt für ihre Regierungsarchitektur und Gewinner des britischen Bloom Wettbewerbes. Tewkesbury hat schöne Beispiele für Halbholzhäuser und Stroud mit seinem reichen industriellem Vermächtnis. Coleford ist das Verwaltungzentrum für den Forest of Dean und Cirencester erfüllt das selbe für die Cotswolds.

Inhaltsverzeichnis